1 Konzept/ Portfolio zuständig: SL, Arbeitsgruppe, BO-Fachperson

Die Berufliche Orientierung bildet einen dreijährigen Prozess über die gesamte Sekundarschulzeit. Das Hauptgewicht liegt in der 2. Klasse. Die Schülerinnen und Schüler dokumentieren jeden Schritt in einem Portfolio. Das Rahmenkonzept im Schulhandbuch definiert Verantwortlichkeiten und Zusammenarbeit. Die Teams planen und gestalten den BO-Unterricht im Rahmen des Konzepts. Die Schulleitung initiiert die Planung im Team der Parallelklassen A,E,P und gibt einzelne Anlässe vor. Die Verantwortung für den BO-Unterricht liegt bei der Klassenlehrperson.

Handbucheintrag Gesamtschule    

 


2 Checks zuständig: SL, AG

Die Checks werden für alle Schülerinnen und Schüler unter denselben Rahmenbedingungen durchgeführt. Die Ergebnisse des Check S2 (Mitte 2. Klasse) und des Check S3 (Ende 3. Klasse) fliessen in die Gesamtbeurteilung im Abschlusszertifikat ein und werden nicht benotet. Sie orientieren über den Leistungsstand der Schülerinnen und Schüler in Deutsch, Mathematik, Fremdsprachen und Naturwissenschaften. Zudem werden sie zur Förderung und zur Unterrichts- bzw. Schulentwicklung verwendet. Die Organisation ist schulhausweise geregelt. 

 


3 BWB/Coaching zuständig: SL, BWB-Personen

Gestützt auf die VO über die Berufswegbereitung 640.65 wird durch die Schulleitung in jedem Schulhaus eine Lehrperson als Fachperson mit der Durchführung der BerufsWegBereitung beauftragt. Die BWB arbeiten nach einem eigenen Konzept, das zum Handbuch der Schulhäuser gehört.

Handbucheintrag Gesamtschule    

 

 

 

Drucken